Seit 1998 sind meine Freundin Silva und ich große Schwedenfans. Ein Angelfreund schlug uns vor doch mal in sein Haus nach Schweden zu fahren. Vorher waren wir schon mit dem Motorrad über Pfingsten zweimal in Schweden und auch das gefiel uns schon sehr gut!

Im Sommer 98 fuhren wir das erstemal aus Kiel in Richtung Südschweden. Von Kiel ging es über Puttgarden mit der Fähre nach Dänemark, vorbei an Kopenhagen nach Helsingör. Mit der Zweiten Fähre rüber nach Helsingborg und schon waren wir in Schweden. Nach 462 Kilometern standen wir dann vor Peters Haus in der Nähe von Ryd. Schon der erste Eindruck war toll, Natur pur! Ein See voller Hechte direkt am Grundstück, ein Ruderboot und eine Angel. Alles was das Anglerherz begehrt. Seit diesem Urlaub fahren wir jeden Sommer wieder dort hin.

Aber Schweden ist auch in den anderen Jahreszeiten sehr interessant. Es lohnt sich nicht nur für den Angelfreund, auch ein Besuch des Glasreiches bei Växyö ist sehenswert!

In Växjö lohnt es wenn man dort das Auswanderermuseum besucht. Am Anfang des 20. Jahrhunderts sind unheimlich viele Schweden nach Amerika ausgewandert! z.B. auch mit der Titanic.

Eingang Gästehaus

Beim Räuchern

Lecker Forelle

Silvia Fledermaus

Wohnzimmer Gästehaus

Gästehaus

Balkonien

Fuhrpark

Mittagessen in Vaxjö

An der Mörrum

Auf der Fähre

Auf Hecht

Die Ausstellung "Der Traum von Amerika" schildert die Amerikaauswanderung zwischen 1840 - 1930. Besucher bekommen mit Hilfe von Modellen, Statistiken, Kassetten und Fotos Kenntnisse über den Auswanderungshintergrund, die Überfahrt nach Amerika und der Siedlung im neuen Land. Die anderen Ausstellungen teilen sich auf in "Titanic", "Charles Lindbergh und der erste transatlantische Flug 1927" und der schwedisch-amerikanischen "Snusgatan", der Schnupftabakstraße. Ein weiterer wichtiger Teil ist das Vilhelm Moberg Zimmer, mit einer Rekonstruktion des Schreib- und Arbeitszimmers des Autors.

Jedes Jahr werden einige Themenausstellungen über Emigration veranstaltet, so daß es im Haus der Auswanderer immer etwas Neues zu sehen gibt.

Gleich nebenan ist das Glasmuseum von Småland, auch sehr interessant! Um alles zu sehen braucht es schon einen ganzen Tag und auch für das Glasreich sollte man mindestens einen Tag einplanen!

 Wer wirklich Ruhe und Entspannung sucht, ist in Schweden genau richtig!

Das Ferienhaus wird auch vermietet, mailt mir einfach bei Interresse: peer@peer-braun.de